Hallo und willkommen zur gemeinsamen Reise zu süssen Spezialitäten in verschiedenen

Städten Europas.

Erste Station ist die Stadt Zug - in der Nähe von Zürich -, Schweiz.

Eine Besonderheit ist hier die "Zuger-Kirschtorte".

Guten Appetit und Geniessen.

In den kommenden Wochen finden Sie weitere regionale Köstlichkeiten aus europäischen

Städten.

Bis dann.

 

Und weiter geht die Reise nach Frankreich.

Was wäre ein"Cafe au lait" in Paris ohne Croissant. Bei dem herrlich luftigen Kipferl braucht man sich nicht festlegen ob süß oder pikant. Ich habe mich natürlich für die süße Variante entschieden. Mit Erdbeermarmelade und Nougat gefüllt könnt Ihr sie ab Freitag dem 14. 7. genießen.

Ich freu mich auf Euren Besuch!

Die dritte Station unserer Reise ist Belgien. Wer kennt sie nicht die belgischen Pralinen oder Waffeln.

Ich konzentrierte mich auf die wallonische Region.Das ist das französisch sprechende Gebiet im Königreich Belgien. Ein Genuss ist aus dem Lieblingsobst der Belgier - dem Apfel -, die wallonische Apfeltorte. Diese gibts am Freitag dem 21. Juli.

Und auf nach Amsterdam. Amsterdam ist einzigartig unter den europäischen Metropolen. Eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten und Museen. Es gibt mehr als Grachten und Coffee-Shops.Genauso multikulturell ist auch ihre Küche.Oliebollen werden traditionell zu Silvester gegessen-schmecken aber natürlich das ganze Jahr.

Sie machen ihren Namen alle Ehre,den wörtlich übersetzt bedeutet Olibollen-Fettkugeln. Diese Holländische Köstlichkeit gibt es am Freitag den 28. Juli.

 

Die fünfte Station unserer Reise ist Koblenz. Sie ist nicht nur eine der ältesten Städte Deutschlands, sondern auch eine der Vielseitigsten. Die Seilbahn über den Rhein, das Weindorf, das kurfürstliche Schloss und vieles mehr. Der Bienenstich gilt in Koblenz als Klassiker. Traditionell ist es ein Hefeteig mit einem Belag aus Sahne-Zucker-Mandelmasse. Häufig wird er mit Vanille-Sahne oder Buttercreme gefüllt. Ich habe mich für eine Füllung mit Nüssen entschieden. Am Freitag, dem 4. August könnt ihr sie bei mir geniessen.

Ich freu mich auf Euren Besuch.

Wer würde nicht über die Karlsbrücke in Prag spazieren, oder die Prager Burg, die das größte geschlossene Burgareal der Welt bildet,besichtigen.Danach Kaffe trinken im Cafe Slavia, ein bekanntes Prager Künstercafe,dazu eine orginal Tschechische Buchtel.Sie werden mit Powidel oder Mohnfülle hergestellt. Am Freitag dem 11. August könnt Ihr diese auch in meinem Hofladen geniessen.

Willkommen in Krakau.Der schönsten Stadt Polens. Die Stadt ist von einer Vielzahl an Bauwerken aus verschiedenen Epochen geprägt. Kakau ist für Touristen mit kulturellem Interesse eine Städtereise wert.Polnische Spezialitäten liefern Feinschmeckern besondere Gaumenerlebnisse. In Polen isst man gerne Süßes. Die Krakauer Paczki sind eine Köstlichkeit von vielen, die es schon während der Zeit des König August III gab.Es ist ein kleiner Hefekuchen den es mit verschiedenen Füllungen gibt.Ich habe mich für eine Erdbeer-Schokoladenfüllung entschieden.Diese Köstlichkeit gibt es am Freitag dem 18. August. Ich freu mich auf Euren Besuch.

Die 8. Stadt unserer Reise ist Kecskemet in Ungarn. Sehenswürdigkeiten aus der Zeit des Jugendstils fallen sofort ins Auge, wen man durch das Zentrum geht. Für Ungarns Tratition im Bereich Back und Süßwaren zeugen unter anderem Palatschinken, Esterhazy-oder Dobostorte sowie Somlauer Nockerl. Dieses Mal konnte ich mich nicht festlegen und werde für Euch eine Dobostorte und Somlauer Nockerl zaubern. Diese Gaumenfreuden gibt es am Freitag dem 25. August.

Unsere Reise geht langsam zu Ende. Besuchen wir die schönsten Plätze in Rom.Die spanischen Treppen, den Petersdom, den Vatikan, das Kolosseum............

Pasta bzw.Nudeln ist eine unkomplizierte und schnelle Italienische Küche. Doch wie schaut es bei den Mehlspeisen aus? Wer ist nicht begeistert von einem Tiramisu? Ich habe mich für eine abgeänderte Version entschieden.

Tiramisu to go gibt es am Freitag den 1. September.

Unsere Reise geht zu Ende.Die letzte Station ist Wien. Eine Stadtrundfahrt mit einem Fiaker-die Sehenswürdigkeiten von Wien besichtigen.

Schloss Schönbrunn, den Stephansdom,  die Hofburg, der Prater und am Abend in die Wiener Staatsoper...Was wäre Wien ohne ein Stück Sachertorte oder einer öterreichischen Nationalspeise, dem Apfelstudel. Mit Nüssen, Rosinen und Zimtzucker-warm und auch kalt ein Genuss.Ich werde ihn für Euch am Freitag aber auch ohne Rosinen zubereiten.

Ich bedanke mich bei allen, die gemeinsam mit mir die Reise genossen haben, und freue mich weiterhin auf Euren Besuch.